Wie es zum Namen Apfil kam

Wenn man sich Apfil anschaut, könnte man meinen hier handelt es sich um einen Vertipper oder eine absichtliche Ableitung von Apfel, April oder so. Dem ist aber nicht so. Ursprünglich war ich auf der Suche nach einer Wortkombination die sich im weitesten Sinne aus dem Sinn Apple und Auto herleiten sollte.

Das Problem bei den Wörtern Apple und Auto, da ist so gut wie alles weg, was man sich nun im entferntesten vorstellen könnte und was auch so weit kurz und mehr oder weniger prägnant ist. Selbst bei der deutschen Ableitung Apfel und Fahrzeug, hat man das Gefühl, dass nahezu alles registriert ist, was bei drei nicht auf den Beinen war 😉

Nach langer Such bin ich dann bei Apfel und über Mobilität zu Mobil hängen geblieben und schraubte mir anhand dieser beiden Wörter das Wort ApfelMobil zusammen, also. Apfil.

Damit besteht das Wort Apfil aus den ersten drei Buchstaben von Apfel (stellvertretend für Apple) und aus den letzten zwei Buchstaben von Mobil (stellvertretend für die Mobilität bzw. Fahrzeug).

Auch wenn es nicht den Anschein macht, ich war von Anfang an bestrebt einen passenden Namen zu Apple und ihrem geplanten Auto herzustellen. Das Ergebnis darauf und was alles andere als leicht war, ist Apfil gewesen 🙂

Ein Gedanke zu „Wie es zum Namen Apfil kam“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.